STARTSEITECASINO MIETENEVENTS/BENEFIZALEN JURISICREFERENZENANFRAGE/KONTAKTIMPRESSUM
Mobiles Casino in ganz Deutschland – wir kommen überall hin, egal ob Mannheim, Mainz, Frankfurt, Stuttgart, München, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Essen, Dortmund, Münster, Kassel, Hannover, Bremen, Hamburg, Berlin,  Rostock, Leipzig, Dresden oder an irgendeinem anderen Ort…
 
 
 
 
 
 
 
Büro:
Casino Finale
Alen und Claudia Jurisic
Gustav-Seitz-Straße 4
68163 Mannheim
Tel: +49-6211679164
Fax: +49-6211679163
Mobil: +49-15114171722
info@mobiles-casino-finale.de
Anfrage/Kontakt


Craps (Würfelspiel)



Bei dem Spiel „Craps“ (auch „Craps Shooting“ oder „Seven eleven“) handelt es sich um ein, vor allem in den USA, sehr beliebtes, Würfelspiel. Das Spiel ist eine vereinfachte Version des altenglischen Würfelspiels „Hazard“.

Gespielt wird Craps mit zwei Würfeln, die einer der Mitspieler, der „Shooter“, wirft.
Alle Einsätze werden vor dem ersten Wurf getätigt: Der Shooter setzt einen gewissen Betrag, das „Banco“, seine Mitspieler, die „Faders“, setzen dagegen.

Für den ersten Wurf („Come out roll“) gilt:

  • Mit einer Augensumme von 7 oder 11, einem sogenannten „Natural“, gewinnt der Shooter sofort.
  • Eine Augensumme von 2, 3 oder 12 wird als „Crap“ bezeichnet und bedeutet, dass der Shooter sofort verloren hat.
  • Alle anderen möglichen Augensummen (4, 5, 6, 8, 9, 10) werden „Point“ genannt. Bei einem Point darf der Shooter ein weiteres Mal würfeln.

Für alle weiteren Würfe gilt:

  • Kann der Shooter seinen Point aus dem ersten Wurf wiederholen, wirft er also die gleiche Augensummer erneut, so hat er gewonnen.
  • Die Augensumme 7 bedeutet den sofortigen Misserfolg des Shooters. („Sieben – aus dem Spiel!“)
  • Bei jeder anderen Augensumme darf der Shooter erneut würfeln.

Gewinnt der Shooter hat er zwei Möglichkeiten, das Spiel fortzusetzen:

  • Er behält die Würfel und darf erneut spielen; die Gewinne verbleiben bei der Bank.
  • Er lässt sich seinen Gewinn auszahlen und gibt die Würfel an den rechten Nachbarn weiter.

Verliert der Shooter, weil er im ersten Wurf einen Crap würfelt, darf er die Würfel behalten, sofern er ein neues Banco einlegt.
Verliert der Shooter, weil er in seinem zweiten Wurf die Augensumme von 7 erzielt, muss er die Würfel sofort an seinen rechten Nachbarn weitereichen.

In der Casinovariante spielen alle Spieler gegen die Bank. Jeder Spieler ist solange Shooter, bis er einen Point im nächsten Wurf nicht wiederholen kann und somit verliert. Allerdings ist der Shooter nicht dazu verpflichtet auf sich selbst zu wetten, auch die Einsätze der restlichen Mitspieler muss er nicht halten. Außerdem gibt es in dieser Version auch verschiedene unterschiedliche Wetten, die von Casino zu Casino variieren können.


STARTSEITE CASINO MIETEN EVENTS/BENEFIZ ALEN JURISIC REFERENZEN ANFRAGE/KONTAKT IMPRESSUM